Dienstag, 15. Mai 2012

CAR: Layouts mit Jenni

Ungefähr die Hälfte der Leute fuhr im Laufe des Sonntag Abends nach Hause, doch die andere Hälfte hat sich entschlossen, dieses Jahr den CAR zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen und blieb bis Dienstag (zu diesen Hartgesottenen gehörten natürlich auch Eva und ich).

Am Montag begannen wir mit einem superschönen Minibook-Workshop bei Heike. Ich liebe ihren Stil, ihre tollen Ideen, kleine Tricks und Kniffe immer sehr. Schon in alten Papermania-Zeiten habe ich, sobald der Veranstaltunsplan rauskam, erstmal alle Kurse von Heike ausgewählt und mir dann überlegt, was noch gut dazwischen passt *lach*. 

Von dem Minibook kann ich Euch leider noch keine Fotos zeigen, da bin ich noch mittendrin - aber soviel kann ich schonmal sagen: Ich bin mit meinen Erwartungen nicht enttäuscht worden, wie immer hat Heike sich was tolles für uns einfallen lassen. Wenn Ihr auf den Blogs der anderen CAR-Teilnehmer stöbert, werdet Ihr sicherlich auch Fotos und Berichte dazu finden. 

Am Nachmittag hatten wir dann das Vergnügen, mit Jenni einen Layout-Workshop zu machen. Sie hat uns 5 Layouts vorgestellt, die wir nacharbeiten konnten. Jenni hat einen sehr gradlinigen Stil, allerdings sind in ihren Layouts auch immer irgendwelche kleinen Effekte enthalten, das machte diesen Workshop auch so interessant.

Während des Workshops habe ich drei Layouts geschafft:


Bei diesem Layout haben wir aus dem unteren, gepunkteten Papier Kreise ausgestanzt und dieses Papier dann mit 3D-Pads aufgeklebt.


Das geht ohne großen Aufwand, den Effekt find ich allerdings klasse. Aaaaaber: ich dachte, Kreisstanzer bräucht ich nun wirklich keine mehr, denn davon hab ich viiieeeeele, auch einen 1"-Stanzer... Doch bin ich eines besseren belehrt worden. Mein Stanzer ging nicht so weit ins Papier rein, damit hätte ich nur am Rand stanzen können, nur der SU-Stanzer hat eine ausreichende Reichweite. Also werd ich mir jetzt ernsthaft überlegen müssen, ob ich auf SU-Kreisstanzer umsteige.

Journaling: "Diese Fensterläden finde ich total genial: sooo flexibel + vielseitig. ganz auf; ganz zu; halb auf; Lamellen auf/zu; unteres Drittel gekippt; toll!!!



Bei diesem Layout wurde ein Stückchen des oberen Papieres eingerissen und mit passendem Papier hinterlegt. Anhand dieses Layout konnte man übrigens sehr gut die Knauser der Runde erkennen. Viele Leute haben das hellgrüne Papier, mit dem gemattet wurde, in der Mitte rausgeschnitten, so dass man es noch für ein weiteres Layout verwenden konnte (ich gehörte natürlich auch dazu, sooooviel Papier kann ich doch nicht einfach unnütz verkommen lassen).


Titel: gefährlich lecker
Journaling: "Beim CAR 4 in Remagen gab es am Samstag Abend Zander mit Reis + Blattsalat für mcih. Ich hatte total den Jieper auf Fisch und er war wirklich lecker, doch hat sich leider eine winzigkleine Gräte im Rachen wie ein Piercing durch die Schleimhaut gestochen, so daß Scarlett mich ins KH fahren musste. Dort mussten wir ca. 1/2 Std warten und dann wurde sie einfach mit Pinzette entfernt."


Beim dritten Layout haben wir vier kleinere Fotos verwendet. Für mich war hier vorallem die willkürliche Verteilung der Halbperlen der besondere Knaller. Die Qualität dieser Halbperlen finde ich unheimlich toll. Ich dachte, dass müsste sonstwas für ein toller/teurer Hersteller sein, aber nein, die sind von Rayher - allerdings hab ich trotzdem noch keine Bezugsquelle dafür gefunden... wenn mir also jemand sagen kann, wo ich die her krieg, würde ich mich sehr freuen ;-)

Titel: Alltagskunst
Journaling: "Nizza, Hotel "Le Meridien", 20./21.04.2012, gravierte Fahrstuhltüren"

Kommentare:

  1. Deine Berichte vom CAR sind genial, ich lese sie sehr gerne, weil.....wenn man dabie war, kann man alles nochmal durchleben....herrlich....


    Liebe Grüße

    Ulli

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe deine Werke ja schon lin live gesehen und bin begeistert. :)
    Die Perlen sind wirklich schön.... ich hatte angegenommen, die wären von SU.

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wunderschöne Layouts! Schade, dass ich noch nie bei einem solchen Ereignis dabei war. Es hört sich jedenfalls alles klasse an... Lieben Gruß Monika

    AntwortenLöschen
  4. Hm, das sind doch Glitzersteine und keine Halbperlen, oder?

    AntwortenLöschen