Donnerstag, 31. Januar 2013

Supercalifragilistic...

...expialidocious!!!!!!!!



Heute haben wir uns das Broadway-Musical "Mary Poppins" angeschaut. WoW!!! So phantastisch!!!

Tolle Darsteller, eine Wahnsinnsbühnenshow - und Bernd war absolut begeistert von der Technik, die hinter allem steckt.

Das Stück wird nur noch bis zum 03. März gespielt, falls jemand von Euch bis dahin noch nach NY kommen sollte, kann ich nur dringend empfehlen, sich das anzuschauen!!!

Mittwoch, 30. Januar 2013

ein sonnigen Tag in Kemah

Am Samstag waren wir nach Kemah, einem kleinen Touristenort mit einem bekannten Vergnügungspier gefahren.


Wahrsager, Handleser und andere "Lebensberater" haben wir ziemlich häufig gesehen, diese hier sind auch auf Liebesdinge spezialisiert *lach*.


Was es mit dem rasierten Eis aus Hawai auf sich hat, konnte ich mir garnicht erklären. Bernd wusste es dann jedoch: Dieses Eis wird in einem großen Block gefroren und davon wird das Eis dann abgeschabt. Diese Erklärung klingt mir jedoch viel zu banal, ich stell es mir lieber weiter bildlich vor, wie große, dicke Hawaiianer Eisbällchen rasieren ;-)


Am Pier gab es eine Wahnsinnsaussicht. Da wir ja noch ausserhalb der Saison da waren, war es stellenweise noch sehr leer.


Nicht dass Ihr denkt, ich tu immer nur so, als ob Bernd dabei wäre... Hier das Beweisfoto.


Bernd hatte sich vorher informiert, wo man gut und lecker panierte Muscheln essen kann (dass es sich hierbei um eine Restaurantkette handelt, haben wir erst viel später festgestellt).


Bernd hat sich zur Vorspeise fritierte Shrims, fried Pickles (fritierte Gewürzgurkenscheiben - saulecker) und eine Wurst bestellt.


Diese Wurst ist eine Art würzigere Variante unseres Pinkels und schmeckt saugut, allerdings kann ich es mir nicht vorstellen zu Grünkohl und Kartoffeln, hier wird sie mir Reis serviert und ich denk, das passt wesentlich besser.


Für mich gab's "nur" Popcorn-Shrimps und Pommes. Lecker, lecker, lecker. Ach, und was ich hier ja immer total genial finde, sind die netten Bedienungen. Überhaupt sind alle ständig freundlich, die Leute gehen auf einen zu und zeigen Interesse an dem was man macht und woher man kommt.

Dienstag, 29. Januar 2013

Sonnenschein in New Jersey

Eigentlich wollte ich ja noch vom Wochenende erzählen, dazu komme ich hoffentlich später noch, doch nun erstmal ein paar erste Eindrücke vom Hudson:



Der Blick heute Morgen aus unserem Hotelzimmer.



Direkt vorm Fenster ist eine bequeme Couch, auf der ich es mir mit meinem ersten Kaffee bequem machen konnte. (Apropos Kaffee... Jetzt kann ich den Hype um Starbucks auch langsam verstehen, dass was die hier überall als "Kaffee" anbieten, ist ja nicht ernsthaft trink- geschweige denn geniessbar!!!)


Gaaaaaanz weit hinten kann man die Freiheitsstatur erahnen.



Heute Morgen war es noch ein bisschen wolkig, doch mittlerweile ist strahlend blauer Himmel, wenn man in der Sonne steht ist es richtig warm. Dieses Wetter wollen wir ausnutzen und noch eine Sightseeing-Tour vom Boot aus machen.

Montag, 28. Januar 2013

Hobbylobby in Houston

Am Freitag waren wir in aller Herrgottsfrühe von Bremen nach Frankfurt und dann nach einem kurzen Aufenthalt weiter nach Houston geflogen. Den Flug hatte ich mir schlimmer vorgestellt, doch es war nicht wirklich zu eng und da ich mir sofort im Flieger auch gleich die Uhr umgestellt hatte, kam ich ganz gut mit der Zeitumstellung zurecht. Leider konnte ich nicht schlafen, dafür habe ich aber ein paar gute Filme gesehen:  Ich fing an mit "Rock of Ages", naja, die Musik war auf jeden Fall klasse... der kanadische Film "Starbuck" hat mich zum Tränen lachen gebracht, zwischen drin flossen die Tränchen allerdings auch vor Rührung und dann hab ich mir noch einen Bollywood gegönnt, Englisch Venglisch, soooo schön..., doch leider konnte ich den Schluß nicht mehr sehen, da wir dann schon gelandet waren und Bernd keine Lust hatte, mit noch eine Viertelstunde im Flieger sitzen zu bleiben *lach* Aber nun zum eigentlichen Thema:

Am Samstag hatte Bernd mich bei einer Mall abgesetzt, in der es sowohl Michaels wie auch Hobbylobby gibt. Ich habe mit Hobbylobby angefangen und bin total geflasht, alles so riesig, eine Wahnsinnsauswahl von einfach allem, ein Traum für jeden Scrapper und jeden andern, der einfach nicht genug kriegen kann.


Mit solchen Spülbürsten würde selbst mir der Abwasch Spaß machen.


Zum Dekorieren von Torten und Cupcakes gab es alles, was das Herz begehrt, wenn wir doch nur einen Bruchteil dieser Zutaten bei uns bekommen könnten...

Aber mein absolutes Martyrium war dieses Angebot:


denn bei dieser Auswahl:


(eine ganze riesige Regalreihe voll mit Paperpads, der absolute Wahnsinn), konnte ich mich einfach nicht entscheiden... Jeder Block kostete ca. 19,90$, bei 50% sind das 7,50 €... und da waren wirklich tolle Blöcke dabei, einige, die ich hier bei uns noch nie gesehen habe. Aber da der Platz (und vorallem das Gewicht) im Koffer ja leider beschränkt ist, habe ich mich dann schliesslich für nur einen einzigen Block entschieden - seltsamerweise habe ich dann an der Kasse "nur" einen Rabatt von 40% bekommen, doch das fiel mir erst viel später auf.

Übers WE waren wir ein bisschen am Strand und haben lecker gegessen - achja, ich vergass zu erwähnen, dass wir hier 23°-26° haben, der absolute Wahnsinn (doch da es Morgen schon wieder weiter nach New York geht, muss ich mich wohl auch sehr schnell wieder ans Schmodderwetter gewöhnen *snief*) - da gibts auch noch ein paar schöne Fotos von, doch die zeig ich Euch später.

Morgen gehts für mich erstmal zu Michaels, während Bernd noch ein bisschen Arbeiten muss, mal sehen, was ich da noch so entdecke, und dann müssen wir uns schon wieder auf den Weg zum Flughafen machen.

Sonntag, 27. Januar 2013

Abenteuerspielplatz

Am 04. Januar hatte Elma eine Materialchallenge zur Aufgabe gemacht. Es sollten Washi, Rubons und ein größeres Foto  verwendet und der Title in verschiedenen Schriften geschrieben sein.

Ich hatte nur relativ wenige große Fotos beim SiC dabei, doch die Wahl war schnell getroffen:


Titel: auf dem Abenteuerspielplatz in Zeven

Journaling: "Wir sind früher sehr gern + oft auf den Abenteuerspielplatz in Zeven gefahren. Es gab so eine Art Seilbahn, einen Trimm Dich-Pfad + einen Grillplatz. Mehrere unserer Kindergeburtstage wurden dort gefeiert + wir waren auch mit Besuch oft da. Auf dem Foto sind Julia, Georg, Andreas, Christian + ich zu sehen."

Freitag, 25. Januar 2013

JubiläumsFF

Der Freitagsfüller wird 200!!!

und ich bin dabei:



6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Eigentlich habe ich  viel zuviel Gepäck dabei.
2.  Heute trage ich meinen Ehering  an meiner rechten Hand.
3.  Spät am Abend bin ich gestern erst zu Bett gegangen.
4.  Einfach ausprobieren und sehen was passiert.
5.  Das Jahr 2012 begann mit einem tollen Scrapevent: dem SiC .
6.  Du weisst, dass du alt bist , wenn Deine Mutter zu Dir sagt: "Kind, Du bist halt keine 18 mehr" - Nein, Spass beiseite, da war ich 22, als sie mir das an den Kopf knallte... 
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ankommen in Houston und früh zu Bett gehen , morgen habe ich Houston kennenlernen und evtl schon ein bisschen Shoppen geplant und Sonntag möchte ich den Tag mit meinem Liebsten verbringen - auch noch in Houston !


Donnerstag, 24. Januar 2013

Dresden nicht ganz jugendfrei

In diesem Jahr wird es auch bei Dresden scrappt jeden Monat einen Sketch geben - und wer bis zum 3. Dresdencrop alle 11 Sketche bearbeitet hat, hat 'ne Chance auf eine "Belohnung" *freu*

Eigentlich sollte ein Gruppenfoto von einem der vorhergehenden Crops verwendet werden, doch hatte ich keines beim SiC dabei, daher habe ich eine andere Fotoreihe verwendet, die meisten Dresdencropperinnen, wissen sicherlich sofort Bescheid:



Journaling auf den Tags: "Beim ersten Dresdencrop (und auch beim zweiten) unternahm Lydia einen Foto-Spaziergang mit uns und zeigte uns viele Sehenswürdigkeiten, die es zu fotografieren lohnt. Mit einem verschmitzten Lächeln zeigte sie uns dann noch diese kleine Besonderheit. Den Phallus kann man nur aus einem bestimmten Winkel aus dem Torbogen heraus gut erkennen. Von vorne kann man dann erkennen, daß es sich um den Schwertgriff handelt...Obwohl ich mir ja sicher bin, daß die Gestaltung und Position absichtlich so gewählt wurde.  Danke, liebe Lydia, für diese interessanten Ein- und Ausblicke!!!"

Und auch dieses LO ist aus dem Studio Calico-Kit 10/2012 entstanden.

Mittwoch, 23. Januar 2013

10 kg Fledermausflügel

Mein viertes Layout des Jahres ist ganz ohne Vorgabe und Sketch entstanden:

ganzer Titel: "10 kg Fledermausflügel in Tomatentunke"

Das Journaling auf dem Tag: "...sagt Bernd immer dazu, wenn ich etwas kaufen will, weil es viel für billig gibt. Aus seiner Sicht gehören wahrscheinlich auch die Doilies + die Chevron-Stanzer dazu... Ich jedoch weiß, daß ich damit ein paar lieben Freundinnen eine große Freude machen konnte und ich kann seitdem mit Doilies in (fast) jeder Größe asen."

Und natürlich hab ich die Doilies auch gleich in verschiedenen Größen auf dem LO verwendet. Den Stanzer habe ich leider nur in klein in größeren Mengen ergattert, den großen Stanzer habe ich mir für ein halbes Vermögen aus UK schicken lassen.

Dienstag, 22. Januar 2013

Osterkarte von Scarlett

Mit den ATCs hat Scarlett mir noch eine unglaublich schöne Osterkarte geschickt - dabei mag ich doch garkeine Frösche....

Grünkohl für Si-Li

Endlich komm ich nun zum 3. SiC-LO:


Der gesamte Titel lautet: allerbester Grünkohl auf der ganzen Welt

Journaling: "Auch wenn es nicht so apetitlich ausschaut, der Grünkohl von Bernd schmeckt am allerbesten, wenn man alles zusammenmantscht!!!"

Als kurze Erläuterung: "Grün (oder auch Braun-)kohl mit Pinkel" ist ein regionales Gericht, das vielleicht nicht unbedingt lecker aussieht - auf den ersten Blick - aber irrsinnig gut schmeckt - jedenfalls, wenn Bernd ihn zubereitet!!!! 

Bernd kocht (mind.) 1x im Jahr eine riiiiiiiieeeeeeesengroße Portion. Früher haben wir auch die (alte) Nachbarschaft eingeladen, doch in unserem neuen Haus ist einfach nicht genug Platz für so eine große Runde. Die Familie besteht jedoch darauf, eingeladen zu werden - und jeder bringt "brav" seine Tupperdosen mit um noch mind. eine Portion mit nach Hause zu nehmen.

Am Besten schmeckt der Kohl, wenn er schon ein paarmal warm gemacht ist. Leider vertrag ich den Kohl nicht wirklich gut - aber einmal im Jahr nehm ich all die Auswirkungen auf mich, da es für mich wenig gibt, was leckerer ist.

Verwendet habe ich immernoch das StudioCalico-Kit 10/2012 und entstanden ist das LO nach der aktuellen Vorlage von Scrap-it-Lift-it. Im ersten Moment war mir die Vorgabe etwas zu "wirr", aber dann hat die Umsetzung doch sehr viel Spaß gemacht.

Sonntag, 20. Januar 2013

gestellte Fotos oder Zähne zeigen

Und hier nun endlich mein 2. LO vom SiC, entstanden für Elmas Herausforderung Nr. 5:


Journaling auf den Tags: "Für Heike's Kalender brauchten wir noch ganz schnell ein paar schöne Päarchenfotos. Da Lea + Wiebke da waren, haben sie die Fotos von uns gemacht. Bernd und ich waren vorher schon ziemlich genervt voneinander + er hatte auch ständig noch irgendwelche blöden Sprüche gemacht, so daß ich auf 180 war. Aber ich glaub, das kann man auf den Fotos nur erahnen.
Im Normalfall löchle ich immer mit geschlossenen Zähnen, doch auf Fotos sieht das "Zähne zeigen" einfach besser aus, obwohl es völlig künstlich + gestellt ist.
Auf dem Foto ganz rechts habe ich Vampirzähne, keine Ahnung, woher die kommen..."

Wie mittlerweile eigentlich immer, wenn ich ein Deko-Cluster brauche, kamen wieder meine Standardstanzer zum Einsatz:


Verwendet habe ich wieder das SC-Mainkit 10/2012.

Freitag, 18. Januar 2013

Freitagsfüller 18.01.2013



6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Den 1. Platz  im Langsam-Scrappen habe ich ziemlich sicher in der Tasche, auf jeden Fall für's Langsam-Bloggen (oder wie nennt man das, wenn zwischen Erstellen eines LOs und Zeigen auf'm Blog so unheimlich viel Zeit vergeht? Beim SiC hab ich 12 LOs geschafft und bisher erst eines auf'm Blog gezeigt....).
2.  Das wir nur einmal im Jahr zum SiC fahren, finde ich schade, aber es gibt ja auch noch ganz tolle andere Events in diesem Jahr - sobald Bernd seinen Motorradurlaub geplant hat, weiß ich auch, welche Events ich wirklich "mitnehmen" kann.
3.  Wenn ich mich verwöhnen möchte greif ich leider meistens zur Schokolade; dabei würde mir irgendein Wellness-Programm sicherlich wesentlich besser tun - mal sehn, vielleicht kann ich ja in diesem Jahr was dran ändern.
4.  Für's kommende Weihnachten sollte ich mir vieleicht sagen: bleib locker.
5. Jedes Bild  das eine Geschichte erzählt, ist es wert, verscrappt zu werden .
6.  Beim SiC haben wir Spaß gehabt!
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf irgendwann mal Feierabend machen , morgen habe ich evt. mal wieder Möbel gucken geplant und Sonntag möchte ich mit der SiC-Runde bei Jeanny Geburtstagscroppen!

Oh wow, endlich der erste Freitagsfüller, den ich in diesem Jahr geschafft hab..., Ich hoffe, es geht nicht so katastrophal weiter hier auf'm Blog...

Samstag, 12. Januar 2013

LO: Weihnachtsfoto 2012

Ein einziges Layout habe ich am ersten Abend des SiC - fast - fertig gekriegt, der Einfachheit halber habe ich nochmals die Fotos für die Weihnachtskarten genommen. Die hatte ich versehentlich zu groß ausgedruckt und hatte nun einen ganzen Stapel davon noch liegen. Ich habe das Foto ein bisschen 3Dmässig aufgebaut (die Mützen sind mehrfach aufeinander geschichtet, der weiße Rand auch nochmal separat), doch davon kann man auf dem Foto nicht wirklich was erkennen:


Entstanden ist es für die aktuelle Sketchladies-Challenge mit dem Studio Calico-Kit aus 10/2012 (mein erstes SC-Kit, und erst jetzt bin ich dazu gekommen, was damit zu machen... Ich glaub, das Abo hält sich nicht lange, da ich ja auch das Dani-Kit abonniert habe und zwei Kits pro Monat schaff ich ja niiiieeee zu verarbeiten).

Für das neue Jahr habe ich mir vorgenommen, wieder regelmässig bei den Sketchladies und Scrap-it Lift-it teilzunehmen. Falls jemand noch andere Scrap-Challenges kennt, würde ich mich sehr über Infos freuen.

Der Januar ist ja nochmal so richtig knallevoll mit Inspirationen: Elma stellt sich und uns wieder jeden Tag im Januar eine Herausforderung und im Scrapbooktreff gibt es auch jeden Tag ein Layout zum Liften (heute werde ich geliftet... naja, oder ein Layout von mir... das macht mich ganz schön stolz!!!! Danke liebe Iris!!!) Also, ran an die Scheren und Kleberoller, lasst den Selphy heisslaufen und scrappt, was das Zeug hält!!!

kurzer SiC-Bericht

Nun komm ich grad von meiner heißgeliebten Scrapwoche im Centerparc (SiC), habe aber quasi keine Fotos zu zeigen. Doch wenigstens kurz berichten möchte ich von unserer Woche, die natürlich wieder viiiieeeel zu schnell vorbei gegangen ist (für's nächste Jahr planen wir deswegen auch 10 Tage ein - mal sehn, ob's wirklich klappt)!

Auch in diesem Jahr wollten wir wieder zu 6 eine schöne, scrappige Woche verbringen. Im Laufe des letzten Freitag Nachmittags sind dann auch Sonja, Scarlett, Hicksi, Arlett, Bine und ich eingetroffen. Die meisten von uns noch im Jahresbeginn-BüroaufVordermannbring-Urlaubsvorarbeitungs-Stress und auf den letzten Drücker.

Arlett hatte kurz vor Weihnachten Geburtstag, da waren wir alle viel zu sehr im Stress um ihn gebührend zu feiern, dies haben wir dann gleich am Freitag Abend nachgeholt. Arlett hat toll gekocht und unglaublich leckere Muffins gebacken, von Sonja kam der tolle Geburtstagskuchen dazu:


Arlett wurde reichlich beschenkt und auch für uns andere gab es noch tolle "Kleinigkeiten". Scrapper sind ja schon ein verrücktes Völkchen, hier ein Mitbringsel, da ein Schenkli, abundzu mal eine kleine Aufmerksamkeit....

Der Abend war toll, doch so richtig zum Scrappen sind wir nicht gekommen. Vielmehr waren wir am Quasseln, Schnacken, Lachen!

Den Samstag hat mir dann auch gleiche eine höllische Migräne vermiest... Nachdem meine Tabletten nicht angeschlagen haben, hatte ich mich ins abgedunkelte Zimmer verkrochen und ordentlich "gelitten". Und schon war der zweite Scraptag vorbei, ohne dass ich wirklich was geschafft hätte.

Die restliche Woche ging dann aber doch erstaunlich gut. Das Wetter war (wie auch im letzten Jahr) katastrophal, so dass wir kein allzugroßes Interesse daran hatten, die Bude zu verlassen. Montag waren wir Bowlen (diesmal war ich nicht die Letzte *lach*), am Dienstag sind wir bei Dani wie die Heuschrecken eingefallen. Diesen Tag lieben wir ja alle immer ganz besonders, man kann in Materialien schwelgen, Schnäppchen machen (ich hab ganz tolle Rubons ergattert) und liebe Menschen wiedertreffen. Mittwoch und Donnerstag wurde dann nochmal so richtig intensiv gescrappt (Sonja und Arlett haben ein unglaubliches Album angefangen, da kamen wir andern garnicht mehr aus dem Staunen raus, ich hoffe, Arlett zeigt es mal auf dem Blog, wenn es fertig ist) und Freitag war dann früh Morgens das Umräumen der Möbel angesagt und nach einem schönen Abschiedsfrühstück war unsere Woche dann auch schon wieder zu Ende *snief*.

Wir wissen jetzt schon, dass wir es auch im nächsten Jahr wiederholen wollen, wenn möglich dann aber gleich für 10 Tage!!!

Ich hoffe, dass Hicksi, Bine und Arlett auch noch ein bisschen was übers SiC berichten werden, Fotos haben wir leider alle nicht viel zu zeigen, die Kameras wurden leider alle nicht großartig benutzt.

Falls Ihr selber auch mal so eine Fahrt unternehmen wollt, könnt Ihr uns gerne anschreiben, wir haben sicherlich schon den einen oder anderen Tip auf Lager, ob ganz allgemein oder speziell aufs Scrappen im Centerparc Bispingen bezogen.