Mittwoch, 30. Januar 2013

ein sonnigen Tag in Kemah

Am Samstag waren wir nach Kemah, einem kleinen Touristenort mit einem bekannten Vergnügungspier gefahren.


Wahrsager, Handleser und andere "Lebensberater" haben wir ziemlich häufig gesehen, diese hier sind auch auf Liebesdinge spezialisiert *lach*.


Was es mit dem rasierten Eis aus Hawai auf sich hat, konnte ich mir garnicht erklären. Bernd wusste es dann jedoch: Dieses Eis wird in einem großen Block gefroren und davon wird das Eis dann abgeschabt. Diese Erklärung klingt mir jedoch viel zu banal, ich stell es mir lieber weiter bildlich vor, wie große, dicke Hawaiianer Eisbällchen rasieren ;-)


Am Pier gab es eine Wahnsinnsaussicht. Da wir ja noch ausserhalb der Saison da waren, war es stellenweise noch sehr leer.


Nicht dass Ihr denkt, ich tu immer nur so, als ob Bernd dabei wäre... Hier das Beweisfoto.


Bernd hatte sich vorher informiert, wo man gut und lecker panierte Muscheln essen kann (dass es sich hierbei um eine Restaurantkette handelt, haben wir erst viel später festgestellt).


Bernd hat sich zur Vorspeise fritierte Shrims, fried Pickles (fritierte Gewürzgurkenscheiben - saulecker) und eine Wurst bestellt.


Diese Wurst ist eine Art würzigere Variante unseres Pinkels und schmeckt saugut, allerdings kann ich es mir nicht vorstellen zu Grünkohl und Kartoffeln, hier wird sie mir Reis serviert und ich denk, das passt wesentlich besser.


Für mich gab's "nur" Popcorn-Shrimps und Pommes. Lecker, lecker, lecker. Ach, und was ich hier ja immer total genial finde, sind die netten Bedienungen. Überhaupt sind alle ständig freundlich, die Leute gehen auf einen zu und zeigen Interesse an dem was man macht und woher man kommt.

1 Kommentar:

  1. Oh genial......von mir auf kann Dich Bernd häufiger mitnehmen.....wenn wir dann so schöne Bilder und Infos bekommen :0)
    Ciao Scarlett

    AntwortenLöschen