Montag, 28. Januar 2013

Hobbylobby in Houston

Am Freitag waren wir in aller Herrgottsfrühe von Bremen nach Frankfurt und dann nach einem kurzen Aufenthalt weiter nach Houston geflogen. Den Flug hatte ich mir schlimmer vorgestellt, doch es war nicht wirklich zu eng und da ich mir sofort im Flieger auch gleich die Uhr umgestellt hatte, kam ich ganz gut mit der Zeitumstellung zurecht. Leider konnte ich nicht schlafen, dafür habe ich aber ein paar gute Filme gesehen:  Ich fing an mit "Rock of Ages", naja, die Musik war auf jeden Fall klasse... der kanadische Film "Starbuck" hat mich zum Tränen lachen gebracht, zwischen drin flossen die Tränchen allerdings auch vor Rührung und dann hab ich mir noch einen Bollywood gegönnt, Englisch Venglisch, soooo schön..., doch leider konnte ich den Schluß nicht mehr sehen, da wir dann schon gelandet waren und Bernd keine Lust hatte, mit noch eine Viertelstunde im Flieger sitzen zu bleiben *lach* Aber nun zum eigentlichen Thema:

Am Samstag hatte Bernd mich bei einer Mall abgesetzt, in der es sowohl Michaels wie auch Hobbylobby gibt. Ich habe mit Hobbylobby angefangen und bin total geflasht, alles so riesig, eine Wahnsinnsauswahl von einfach allem, ein Traum für jeden Scrapper und jeden andern, der einfach nicht genug kriegen kann.


Mit solchen Spülbürsten würde selbst mir der Abwasch Spaß machen.


Zum Dekorieren von Torten und Cupcakes gab es alles, was das Herz begehrt, wenn wir doch nur einen Bruchteil dieser Zutaten bei uns bekommen könnten...

Aber mein absolutes Martyrium war dieses Angebot:


denn bei dieser Auswahl:


(eine ganze riesige Regalreihe voll mit Paperpads, der absolute Wahnsinn), konnte ich mich einfach nicht entscheiden... Jeder Block kostete ca. 19,90$, bei 50% sind das 7,50 €... und da waren wirklich tolle Blöcke dabei, einige, die ich hier bei uns noch nie gesehen habe. Aber da der Platz (und vorallem das Gewicht) im Koffer ja leider beschränkt ist, habe ich mich dann schliesslich für nur einen einzigen Block entschieden - seltsamerweise habe ich dann an der Kasse "nur" einen Rabatt von 40% bekommen, doch das fiel mir erst viel später auf.

Übers WE waren wir ein bisschen am Strand und haben lecker gegessen - achja, ich vergass zu erwähnen, dass wir hier 23°-26° haben, der absolute Wahnsinn (doch da es Morgen schon wieder weiter nach New York geht, muss ich mich wohl auch sehr schnell wieder ans Schmodderwetter gewöhnen *snief*) - da gibts auch noch ein paar schöne Fotos von, doch die zeig ich Euch später.

Morgen gehts für mich erstmal zu Michaels, während Bernd noch ein bisschen Arbeiten muss, mal sehen, was ich da noch so entdecke, und dann müssen wir uns schon wieder auf den Weg zum Flughafen machen.

Kommentare:

  1. Huhu Katharina,
    ich beneide dich um diese Reise und das scrappige Erlebnis. Mein Vorschlag: laß die Klamotten dort und nimm die Scrappsachen mit *haha*.
    Habt noch ein paar tolle Tage!
    Viele liebe Grüße, Bine

    AntwortenLöschen
  2. Hi Katharina,
    hach....ein Traum....ich freu mich mit Dir....viel Spaß noch in New York...genießt den Blick auf die Skyline vom Hotel aus ;O)
    Ciao Scarlett

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katharina,
    du bist sozusagen die nette Reisebegleitung für deinen Mann währende der Dientsreise --- na das ist ja mal was. Darum beneide ich dich auch ganz schrecklich ;-))).
    Aber um die Qual der Wahl im Scrap-Paradies beneide ich dich nicht --- wiiiieeeee um alles in der Welt KONNTEST du dich dann entscheiden? das geht doch gar nicht, denke ich :-))).

    Viel Spaß noch und bis bald.

    Liebe Grüße von Iris

    AntwortenLöschen